Von Ahlbeck bis Zinnowitz – die Top 10 Strände auf Usedom

Sonneninsel Usedom Von Ahlbeck bis Zinnowitz – die Top 10 Strände auf Usedom

Badespaß, Aktivitäten und Sonnenschein: Ein Strandurlaub auf Usedom bietet viele Möglichkeiten für euren Sommerurlaub. Usedoms 42 Kilometer lange, weißen Traumstrände ziehen jährlich zahlreiche Urlauber an. Doch das ist längst nicht alles, was die Strände von Usedom euch zu bieten haben.

  • Luisa Wedemeier
  • 24. Juni 2024

Meer, Sonne und Strand: für einen Bade und Strandurlaub bietet sich Usedom an der Ostseeküste perfekt als Urlaubsdestination an – sie heißt nämlich nicht umsonst Sonneninsel! Mit durchschnittlich 1.906 Sonnenstunden im Jahr wird die Insel ihrem Namen allemal gerecht und gehört zu der sonnenreichsten Region an der Ostsee. Usedoms Landschaftsbild wird geprägt von breiten, weißen Sandstränden und Steilküsten und das milde Klima lässt eure Urlaubsherzen schneller schlagen. Aber an welchem Strand lässt es sich besonders gut entspannen, welche Möglichkeiten bieten euch die verschiedenen Strandabschnitte und welcher ist der schönste? Wir verraten euch hier die Top 10 der schönsten Strände Usedoms.

1. Strand von Zinnowitz – der Allrounder für alle Inselbesucher

In Zinnowitz wird nicht faul am Strand rumgelegen! Lernt den Hotspot für Wassersportarten wie Segeln, Kiten, Stand-Up-Paddling oder Surfen kennen. Zwischen Achterwasser und Ostsee erstreckt sich auf einer Länge von etwa 3 Kilometern, umgeben von Buchen, Eichen und Nadelwäldern der weiße und flach abfallende Sandstrand in Zinnowitz.

Bei einem Besuch des Strandes werdet ihr womöglich von lachenden Kindern empfangen, die sich auf dem Spielplatz oder Trampolin austoben. Vielleicht lasst ihr euch ja auch zu einem Ritt auf der Banane überreden. Der Sandstrand ist besonders bei jungen Leuten beliebt und bei Urlaubern, die es gern etwas trubeliger mögen. Für etwas mehr Entspannung und Ruhe, oder einfach um mal abzuschalten gibt es an diesem Strand neben der bekannten Seebrücke von Zinnowitz auch eine besondere Tauchgondel. In der Gondel könnt ihr, ohne einen Fuß ins Wasser zu setzen, die Meereslandschaft unterhalb des Wasserspiegels genießen und auch mit Sicherheit das ein oder andere Meerestier zu Gesicht bekommen. Ein Besuch lohnt sich!

Wer darf den Zinnowitzer Strand nicht verpassen?

  • Familien mit Kindern
  • Naturliebhaber
  • Volleyball und Tennis Begeisterte
  • Surfer
  • Segler
  • Taucher
  • Motorboot Fahrer
  • Hundebesitzer
  • FKK-Anhänger
Der Strand in Ahlbeck auf Usedom
Auf 2,5 Kilometern erstreckt sich der helle weiße Sandstrand von Ahlbeck. © Adobe Stock, karegg

2. Strand von Ahlbeck – ein Traum in weiß

Das elegante Seebad Ahlbeck empfängt euch und eure Familie mit seinem hellen weißen 2,5 Kilometer langen Sandstrand, umgeben von den stilvollen Bädervillen, die einen kleinen Einblick in die Gründerzeit geben. Der Strand gehört zu den Kaiserbädern und ist bis zu 70 Meter breit. Er wird von vielen Familien geschätzt, da sein Ufer steinfrei und flach ist – perfekt zum Baden und Plantschen.

In Ahlbeck findet ihr die berühmte Seebrücke, die wie eine elegante Krone über den Ostseewellen schwebt. Ahlbecks atemberaubende Promenade lädt zum Spazieren ein und in den bequemen Strandkörben lässt es sich relaxed den Sonnenuntergang auf dem Wasser genießen. Werft bei einem Spaziergang auch einen Blick auf die wundervolle Bäderarchitektur der Villen mit ihren Säulen und den verschnörkelten Giebeln. Ahlbeck bietet auch das vermutlich am meisten fotografierteste Motiv der Insel: die Ahlbecker Seebrücke, oder auch “Alte Dame” genannt. Selbst Loriot war einst fasziniert von ihr und wählte sie als Schauplatz für eine Szene in seinem Film “Pappa ante portas”.

Was macht Ahlbecks Strand so besonders?

  • Gepflegte Promenade
  • Sauberkeit und Sicherheit
  • Breiter, feinsandiger Strand
  • Strandkörbe
  • Möglichkeit zum Beachvolleyball, Beachtennis, Body-Fit, Bauch-Beine-Po, Yoga, Windsurfen und Kitesurfen
  • Bootsausflüge
  • FKK-Bereich und Hundestrand
  • Historische Seebrücke
  • Bäderarchitektur
  • Veranstaltungen und Kulturprogramme
Der Strandabschnitt in Ückeritz auf Usedom
Der Strand in Ückeritz bietet ein Zusammenspiel aus Flach- und Steilküste. © Adobe Stock, kentauros

3. Strand Ückeritz – urwüchsige Steilküsten und flache Dünen

Zwischen Koserow und Heringsdorf gelegen, erstreckt sich der schöne Strandabschnitt des Bernsteinbades Ückeritz über 7 Kilometer. Im Gegensatz zum Glitz und Glamour der anderen Kaiserbäder, gilt Ückeritz eher als natürlicher, ruhiger und authentischer Badeort, der an einigen Stellen noch auf die Tradition des einstigen Bauern- und Fischerdorfes hinweist.

Während eines entspannten Spaziergangs könnt ihr hier den landschaftlichen Wechsel der Umgebung von Flach- und Steilküste erleben oder den malerischen Ausblick auf das Achterwasser genießen. Die dichten Buchenwälder umringen den Strandabschnitt und bieten euch hier und da ein schattiges Plätzchen. So viel Wald wie hier auf der schmalen Landzunge gibt es nirgendwo sonst auf der Insel. Besucher, die ihren Urlaub besonders naturnah gestalten wollen, kommen an diesem Abschnitt auf ihre Kosten.

Was könnt ihr am Strand von Ückeritz erleben?

  • Naturnahe Erholung und Privatsphäre
  • Entspannungs- und Gesundheitsprogramme
  • Wassersportarten wie Wind- oder Kitesurfen, Segeln und SUP
  • Spielplätze und familienfreundliche Einrichtungen
  • Angeln
  • Bootfahrten
  • FKK-Bereich und Hundestrand
  • Camping
  • Fischerei und kulinarische Erlebnisse
  • Landschaftliche Vielfalt mit Wander- und Radwegen
Strandkörbe am Strand von der Trassenheide auf Usedom
Das sonnenreichste Ostseebad auf Usedom: der Strand Trassenheide © Adobe Stock, Superhasi

4. Strand Trassenheide – ein Ort der Unterhaltung

An der Ostküste Usedoms liegt das sonnenreichste Ostseebad Trassenheide. Also an alle Sonnenanbeterinnen und Sonnenanbeter: auf in die Trassenheide und Sonne tanken! Mit etwa 2.000 Sonnenstunden im Jahr könnt ihr an diesem steinfreien, feinsandigen Strand mal so richtig Sonnenbaden.

Vor allem diejenigen von euch, die nach etwas mehr Erholung am Strand suchen werden hier auf ihre Kosten kommen. Das Ostseebad ist etwas weniger besucht als die anderen und ihr könnt auf dem fast 4 Kilometer langen, samtigen Sandstrand bestimmt ein freies Plätzchen zum Entspannen finden. Für etwas mehr Action und Abwechslung sorgen der Beachvolleyballplatz und der Spielplatz, auf dem die Jüngsten sich richtig auspowern können. Direkt hinter den Dünen gibt’s dann auch was auf die Ohren! – Nein natürlich nicht wortwörtlich, denn dort findet ihr die Konzertmuschel, eine Freilichtbühne in einer sich Muscheln ähnelnden Form. Besonders im Sommer finden in der Konzertmuschel einige sehenswerte Konzerte und Auftritte statt.

Wer sollte den Strand in der Trassenheide besuchen?

  • Familien mit Kindern
  • Erholungssuchende
  • Naturliebhaber
  • Wind- und Kitesurfer, SUP
  • Beachvolleyball und -fußball
  • Fitnessbegeisterte
  • Angler
  • Hundebesitzer und FKK-Anhänger
  • Konzert und Kulturprogramminteressierte
  • Camper
Der Strand in Loddin und das Ostseewasser
Genießt am Strand von Loddin die naturnahe Umgebung. © Adobe Stock, Tobias

5. Der Strand in Loddin – Naturspektakel und Ruhepol

Drei Ortsteile, aber ein Seebad? Herzlich willkommen in Loddin! Neben den ortstypischen Reetdachhäusern bietet euch Loddin auf seinem bis zu 40 Meter breiten und 2,5 Kilometer langen Sandstrand jede Menge Ruhe und Entspannung. Das ehemalige Bauern- und Fischerdorf ist vor etwa 700 Jahren am Achterwasser entstanden und der Blick vom Steilufer auf das Achterwasser ist bis heute immer noch richtig beeindruckend.

Von den Ortsteilen Kölpinsee nach Stubbenfelde schlängelt sich die Promenade durch die Dünen, die Loddin umgeben. Auf dem Mehrgenerationenspielplatz kann sich eure gesamte Familie austoben und die vielen innovativen Spielgeräte ausprobieren. Für alle anderen, die sich gern bewegen gibt es am Strand auch ein Trampolin und Volleyballnetze.

Was erwartet euch am Strand von Loddin?

  • Naturnahe Umgebung
  • Abgeschiedenheit und Ruhe
  • Achterwasser
  • Camping
  • Familienfreundlichkeit
  • Hundestrand
  • Lokale kulinarische Erlebnisse
  • Aussichtspunkt Loddiner Höft
Das Seeheilbad Bansin mit den Bädervillen auf Usedom
Die prächtigen Bädervillen reihen sich an der Promenade am Bansiner Strand aneinander. © Adobe Stock, fotowunsch

6. Strand Bansin – abwechslungsreiches Seeheilbad

Bansin ist ein Seeheilbad und Kurort, in der Gemeinde Ostseebad Heringsdorf. Neben Heringsdorf und Ahlbeck, gehört Bansin zu den drei Kaiserbädern auf Usedom und liegt im Osten der Insel. Besonders für Urlauber, die nach etwas Abwechslung suchen bietet dieser Ort eine Kulisse, die es zu entdecken gilt. Das Kaiserbad mit seinem feinsandigen Sandstrand und den wilden, markanten Steilküsten wird von den ruhigen Wäldern des Hinterlandes umrahmt. Urlauber, die neben Sonne, Strand und Meer der Natur etwas näher sein wollen, kommen in Bansin auf jeden Fall auf ihre Kosten.

Der kilometerlange Strand in Bansin ist sehr breit und verzaubert euch mit seinem Charme des jüngsten und kleinsten Kaiserbads Usedoms. Auch die für Usedom so typische Bäderarchitektur lässt sich bei einem Spaziergang entdecken, denn parallel zur Bansiner Promenade reihen sich die eleganten Villen und Sommerresidenzen aneinander. Übrigens ist die Promenade auch die längste Promenade Europas und verbindet die Kaiserbäder mit dem Ort Swinemünde.

Wer sollte an Bansins Strand kommen?

  • Familien mit Kindern
  • Erholungssuchende
  • Naturliebhaber und Wanderer
  • Beachvolleyball Spieler, Minigolf Begeisterte und Radfahrer
  • Windsurfer, Kitesurfer und Segler
  • Hundebesitzer
  • Wellness- und Gesundheitsurlauber
  • Fotografie und Aussichtsliebhaber
Kitesurfer auf der Ostsee am Strand von Karlshagen
Der Strand in Karlshagen bietet die ideale Voraussetzung für Wassersport. © Adobe Stock, bajo57

7. Karlshagen – Freiheit für alle Abenteurer

Karlshagen konnte sich von einem einstigen Fischerdorf in einen wunderbaren Urlaubsort für Urlauber und vor allem Familien entwickeln. Auf dem im Norden gelegenen, etwa 1.200 Meter langen Badestrand genießt ihr eine entspannte, maritime Hafenatmosphäre und idyllische Seglerluft am größten Yachthafen Usedoms am Peenestrom. Ebenfalls sehr angenehm ist die warme Wassertemperatur an diesem Ort und der Strand wurde sogar durch eine sogenannte “Blaue Flagge” zertifiziert, welche die gute Wasserqualität an diesem Ort ausweist. Also zum Baden und Plantschen perfekt.

Neben Familien kommen hier auch Wassersportler und Camper auf ihre Kosten, denn Karlshagen kann sogar mit zwei Wasserseiten glänzen. Den Ort vom Wasser aus betrachten könnt ihr, wenn ihr mit einem der Fahrgastschiffe zu einer Tour auf dem Peenestrom oder zur Insel Oie aufbrecht.

Welche besonderen Merkmale bietet euch Karlshagen?

  • Breiter, feinsandiger Strand
  • Familienfreundlichkeit
  • Natur und Umgebung
  • Hervorragende Bedingungen für: Wind-, Kitesurfen, Segeln und Stand-Up-Paddling
  • Beachvolleyball, -soccer
  • Nähe zum Naturschutzgebiet Peenemünder Haken, Struck und Ruden
  • Historischer Hafen
  • Hundestrand & FKK-Bereich
  • Campingplätze
Strand in Koserow mit Seebrücke und Menschen in Strandkörben
Der Strand in Koserow bietet vielfältige Möglichkeiten für einen Strandurlaub. © Adobe Stock, Sina Ettmer

8. Der Strand in Koserow – maritimer Publikumsmagnet

Kultur und Natur gehen in Koserow Hand in Hand und vor allem Urlauber, die sich einen Urlaub mit abwechslungsreichen Punkten wünschen, sollten Koserow besuchen. Selbst der bedeutende Maler Otto-Niemeyer-Holstein hatte an diesem Ort sein Refugium aufgeschlagen. Kaum ein anderer Strand in Usedom gibt euch einen so tiefen Einblick in die vergangene Zeit dieses Ortes.

Als neuer Star schwingt sich die Koserower Seebrücke wellenförmig in die Ostsee. Sie bietet euch etwa 300 Meter zum Spazieren und Flanieren an. Wie bereits von Otto-Niemeyer-Holstein selbst eingefangen, bietet euch das Ostseebad Koserow eine malerische Landschaft, die es zu entdecken gilt. Einen fantastischen Ausblick auf die Weiten des Meeres könnt ihr vom etwa 58 Meter hoch gelegenen “Streckelsberg” erleben.

Wer sollte nach Koserow an den Strand kommen?

  • Familien mit Kindern
  • Erholungssuchende
  • Naturliebhaber und Wanderer
  • Wind-, Kitesurfer und Stand-Up-Paddler
  • Hundebesitzer
  • Beachvolleyballbegeisterte
  • Radfahrer
  • Camper
Die Seebrücke am Strand von Heringsdorf auf Usedom
Am Strand von Heringsdorf findet ihr die längste Seebrücke Deutschlands. © Adobe Stock, UsedomCards.de

9. Strand Heringsdorf – Kunst und Sport vereint

Auch Heringsdorf zählt zu den Kaiserbädern auf Usedom. Es ist wirklich eine touristische Perle an der Ostsee und allemal einen Besuch wert! In Heringsdorf könnt ihr auch die längste Seebrücke Deutschlands entdecken und auf dem fast endlos wirkenden Steg flanieren und entspannen. Außerdem besticht der Ort durch seine lebhafte Atmosphäre gepaart mit seinen kulturellen Highlights.

Die wunderschöne und mit Rosen bepflanzte Promenade wirkt besonders lebhaft und bietet eine Vielzahl von Geschäften, Restaurants und Imbisse an und wenn ihr den Abend ordentlich ausklingen lassen möchtet, dann könnt ihr euch an der Strandbar den ein oder anderen Drink gönnen.

Welche besonderen Merkmale zeichnen den Strand von Heringsdorf aus?

  • Historische Seebrücke
  • Prächtige Bäderarchitektur
  • Gepflegte Promenade
  • Breiter, feinsandiger Strand
  • Kulturelle Veranstaltungen
  • Wellness- und Spa-Angebote
  • Wassersportmöglichkeiten: Wind-, Kitesurfen, Segeln und SUP
  • Familienfreundlich
  • Sauberkeit und Sicherheit
  • Hundestrand
Der Strand Zempin auf Usedom mit Strandkörben
Am Strand von Zempin könnt ihr einfach mal abschalten. © Adobe Stock, DEWI-Stockphotos

10. Strand Zempin – ein Ort, zwei Landschaften

An der schmalsten Stelle von Usedom befindet sich der Strand in Zempin zwischen Achterwasser und Ostsee. Fast wirkt dieser Strand wie eine kleine eigene Insel. Durch einen Wald wird der Sandstrand vom Ortskern getrennt, einige Abgänge führen jedoch zum Strand. Die Wälder bieten euch die Möglichkeit einfach mal von all dem Alltagsstress abzuschalten und bei einem entspannten Spaziergang die Ruhe der Natur zu genießen. Besonders für Menschen, die dem lauten Trubel des Alltags entfliehen wollen, ist dieser eher ruhigere Ort ideal.

Die authentische Atmosphäre dieses Ortes kommt auch nicht von irgendwo, denn der ursprüngliche Charme dieses einstigen Fischerdorfes ist hier noch immer vorhanden. Am Hauptzugang des Strandes können Strandkörbe gemietet und Eis am Kiosk gekauft werden. Im Sommer lädt das Sommerkino im Wald hinter dem Strand zu Filmabenden ein. Hundestrände befinden sich nach Osten und Westen hin.

Für wen eignet sich der Strand Zempin?

  • Familien mit Kindern
  • Erholungssuchende
  • Naturliebhaber
  • Wassersportler
  • Hundebesitzer
  • Radfahrer und Wanderer
  • Kultur- und Freizeiturlauber

Unser Sommerangebot für euren Strandurlaub

Nachdem ihr jetzt einen Überblick über all die schönen Strände auf Usedom bekommen habt, fällt euch die Entscheidung für einen Besuch wahrscheinlich etwas leichter. Ganz egal mit welchen Vorlieben ihr euren Strandbesuch plant, die vielfältigen Möglichkeiten an Usedoms Stränden bieten allen Urlaubern einen unvergesslichen Strandurlaub. Vielleicht könnt ihr an den Stränden sogar mit ganz viel Glück auch das Gold der Ostsee, den Bernstein, finden.

Den Sommer am Strand im Strandkorb genießen, kulinarische Spezialitäten schlemmen und die wundervolle Landschaft Usedoms mit dem Fahrrad entdecken? Das alles könnt ihr mit unserem Sommerbrise an der Ostsee-Angebot erleben! Bei unserem exklusiven Sommerpaket dreht sich alles um Sonnenstrahlen, Strand und Meer. An eurem Anreisetag erwartet euch ein exquisites 3-Gänge-Menü eurer Wahl und wir stellen euch für einen Tag ein Leihfahrrad zur Verfügung, damit ihr die Gegend auskundschaften könnt.

Für die richtige Portion Entspannung am Strand, ist ein Strandkorb für einen Tag in diesem Angebot inkludiert sowie die Nutzung unseres Preussen-Vital-Spa’s, wo ihr auf 800m2 euren Strandurlaub noch einmal in entspannter Atmosphäre Revue passieren lassen könnt. Das klingt alles verlockend? Dann zögert nicht und fragt dieses Angebot sehr gerne hier bei uns an.

Beitragsbild: © Adobe Stock, Sina Ettmer

Weitere Beiträge

Wer hat Angst vor Dracula? – Fledermäuse auf Usedom entdecken

Wer hat Angst vor Dracula? – Fledermäuse auf Usedom entdecken

Fledermäuse gelten als Meister der Nacht, denn sie fegen wie kleine dunkle Schatten durch die Luft. Um diese beeindruckenden Kreaturen ranken sich schon seit Ewigkeiten viele Mythen. Aber welche davon sind wahr? Wir nehmen euch mit auf eine Reise durch Usedoms dunklen Nächte.

Kitesurfen an der Ostsee – entdeckt Usedoms Surf- und Kitespots

Kitesurfen an der Ostsee – entdeckt Usedoms Surf- und Kitespots

Frischer Wind in den Haaren, das Salz der Ostsee auf der Haut und ein Brett unter den Füßen - Usedom bietet weitaus mehr als idyllische Strände. Egal, ob nur mit Surfbrett, mit Windsegel oder einem Kite: Entdeckt mit uns die idealen Orte für Wassersport auf Usedom.